Einigung über Branchenzuschläge

Bremen |

25.06.2012

Zeitarbeit: Tarifangleichung in der Metall- und Elektroindustrie in fünf Schritten

Die Arbeitgeber der Zeitarbeitsbranche Verhandlungsgemeinschaft Zeitarbeit (VGZ) einigten sich in Frankfurt am Main bei den Tarifverhandlungen mit der IG Metall auf ein System ansteigender Branchenzuschläge von bis zu 50 Prozent, die nach neun Monaten Einsatzzeit eines Zeitarbeitnehmers in ein- und demselben Kundenunternehmen schließlich erreicht werden.

Der Tarifvertrag gilt ab dem 1. November 2012 und hat eine Laufzeit bis zum Jahr 2017. Damit wird eine zentrale Forderung der Politik nach Equal Pay auf tariflichem Wege durch die Branche selbst erfüllt.
Alle Einzelheiten über die Tarifangleichungen sowie das Ergebnis der noch ausstehenden Mitgliederversammlung des iGZ am 28.06.2012 (dort wird laut Satzung durch die Mitglieder abgestimmt) erfahren Sie auf der Seite des iGZ.

Aber auch wir werden Sie selbstverständlich über die aktuellen Ergebnisse zur Tarifangleichung auf dem Laufenden halten und unsere Mitarbeiter und Kunden zu gegebener Zeit über die Änderungen informieren.