ELStAM

Bremen |

23.08.2013

Mit dem Abruf der ELStAM nimmt der Arbeitgeber den Lohnsteuerabzug nicht mehr aufgrund der Merkmale auf der Lohnsteuerkarte, sondern anhand von Elektronischen Lohn-Steuer-Abzugs-Merkmalen (ELStAM) vor, die ihm von der Finanzverwaltung zur Verfügung gestellt werden. Die Finanzverwaltung greift auf eine Datenbank zurück, was leider nicht unbedingt die Richtigkeit gewährleistet, also prüfen Sie bitte Ihre Lohnsteuerdaten auf Ihrer Abrechnung und sollten Differenzen auftauchen, müssen Sie dieses umgehend bei Ihrem zuständigen Finanzamt melden, damit die Finanzverwaltung die Daten ändert und eine Korrekturabrechnung erfolgen kann.

Das elektronische Lohnsteuerabzugsverfahren startet zum 01.01.2013. Die Arbeitgeber haben jedoch die Möglichkeit, dem Verfahren erst im Laufe des Jahres 2013 beizutreten. Wir beginnen damit nun im Abrechnungszeitraum August, weshalb wir Sie auch bitten die nächste Abrechnung genau zu prüfen. Mitarbeiter bei denen durch die Abprüfung mit dem Finanzamt Unregelmäßigkeiten aufgetaucht sind, werden von uns per Post benachrichtigt, hieraus wird ersichtlich welche Daten dies betrifft, wie zum Beispiel eine verkehrte Kirchenzugehörigkeit oder die Anzahl der Kinderfreibeträge. Betroffene Mitarbeiter sollten sich umgehend an Ihr zuständiges Finanzamt wenden, damit dort die Änderungen sofort vorgenommen werden können.