Zeitarbeit als Sprungbrett

Bremen |

13.11.2012

Bertelsmann Studie bestätigt Wiedereingliederungsfunktion

Arbeitslose Arbeitnehmer haben langfristig eine größere Chance auf eine reguläre Vollzeiterwerbstätigkeit, wenn sie zunächst eine Zeitarbeit aufnehmen. Zu diesem Ergebnis kam das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung, das im Auftrag der Bertelsmann Stiftung die Zeitarbeitsbranche genauer unter die Lupe nahm.

Knapp zwei Jahre nach Eintritt in die Zeitarbeit seien etwa 70 Prozent der vormals Arbeitslosen in Beschäftigung. Etwa zwei Drittel von ihnen war laut Studie nicht mehr in einem Zeitarbeitsunternehmen angestellt, sondern hatten in einem anderen Unternehmen einen Arbeitsplatz gefunden. (…)

Reelle Chance

Juliane Landmann, Projektmanagerin der Bertelsmann Stiftung, resümierte: „Die Zeitarbeit ist eine reelle Chance für viele Arbeitslose rasch und auch dauerhaft in ein Arbeitsverhältnis zurück zu kommen. Auch als Flexibilitätspuffer für die Wirtschaft ist sie sicherlich sinnvoll.“ Die Hoffnung auf einen raschen Übergang in ein Arbeitsverhältnis außerhalb der Zeitarbeit gehe jedoch nur selten in Erfüllung.

Die vollständige Studie finden Sie auf der Homepage vom iGZ zum downloaden.