Zeitarbeit verringert Bewerbungsaufwand

Bremen |

10.08.2016

 „Die Bewerbung bei einer Zeitarbeitsfirma verringert den Zeitaufwand erheblich“, kommentiert iGZ-Hauptgeschäftsführer Werner Stolz die Ergebnisse der repräsentativen Studie der ManpowerGroup Deutschland von Juli 2016. Die Personaldienstleister könnten den Hauptkritikpunkten der Befragten begegnen. Dennoch  zogen nur 16 Prozent der Befragten die Zusammenarbeit mit einem Personalvermittler in Betracht. 

Nach einer aktuellen Studie empfinden viele Bewerber den Aufwand bei der Jobsuche als zu hoch. Die einzelnen Schritte von Beginn der Jobsuche über das Anschreiben bis hin zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens kosten nach Meinung der Befragten zu viel Zeit. Zeitarbeitsfirmen könnten den Bewerbungsprozess für beide Seite erleichtern.

Größter Zeitaufwand 

43 Prozent der Studienteilnehmer gaben an, die Auswahl der passenden Stellenangebote erfordere den größten Zeitaufwand. Die Bewerbungsprozesse bei den Unternehmen halten 27 Prozent für zu aufwändig. „Zeitarbeitsfirmen kümmern sich um die Auswahl geeigneter Stellen und bringen passende Kandidaten mit den richtigen Unternehmen zusammen“, erklärt Stolz. Damit würde sich sowohl der Zeitaufwand für die Stellenauswahl als auch für die Bewerbungsprozesse bei den verschiedenen Unternehmen verringern. 

Kostensenkung 

Neben der Zeitersparnis führe die Zusammenarbeit mit einem Zeitarbeitsunternehmen auch zu einer Kostenersparnis für die Bewerber. Fotos und Bewerbungsmappen in mehrfacher Ausführung seien dann nicht mehr nötig. Die hohen Kosten des Bewerbungsprozesses wurden von 35 Prozent der Befragten kritisiert. Immerhin 38 Prozent der Jobsuchenden gaben an, dass sie sich eher auf Stellen bewerben würden, wenn das Bewerbungsverfahren schnell und einfach sei. Obwohl Online-Bewerbungen per E-Mail oder über ein Bewerbungsformular des Unternehmens heute weit verbreitet sind, hat sich der Zeitaufwand für die Bewerber dadurch nicht verringert. Der Aufwand stehe damit einer erfolgreichen Jobsuche teilweise im Weg, so das Fazit von Stolz.  

(Quelle: http://www.ig-zeitarbeit.de/)